Tempel

29 Jan 2024, 09:00

Abu Simbel Tempel

Die kolossalen Tempel von Abu Simbel , die in die Berghänge im Süden Ägyptens gehauen sind, sind einer der spektakulärsten Schätze Ägyptens. Die Architektur der Tempel von Abu Simbel zeichnet sich durch vier sitzende Kolosse von Ramses II. aus, von denen der größte 20 Meter hoch ist und den Eingang bewacht. Sie sind für ihre gigantischen Pharaonenstatuen bekannt. Ihr ursprünglicher Standort wurde in den 1960er Jahren originalgetreu nachgebaut, nachdem sie für den Bau des Assuan-Staudamms höher verlegt worden waren. Geschichte des Abu Simbel Tempels Im Lauf der Zeit gerieten die einst majestätischen Tempel in Vergessenheit. Der Große Tempel, der von einer riesigen Sanddüne umhüllt wurde, verschwand aus der Erinnerung. Im 6. Jahrhundert v. Chr. bedeckte der Sand die Statuen des Tempels bis zu den Knien und begrub ihre Erhabenheit und Geschichte des Tempels von Abu Simbel . Die Europäer wussten nichts von seiner Existenz, bis im März 1813 ein Schweizer Forscher namens Johann Ludwig Burckhardt zufällig auf den kleinen Tempel stieß und einen Blick auf den oberen Fries des Haupttempels erhaschte. Wo befindet sich der Tempel von Abu Simbel? Der Abu Simbel-Tempel steht im Dorf Abu Simbel im Gouvernement Assuan in Oberägypten, nahe der sudanesischen Grenze. Der Abu Simbel-Tempel liegt am Westufer des Nassersees, etwa 230 km südwestlich von Assuan (etwa 300 km auf der Straße). Welcher Pharao wurde beauftragt, die Tempel von Abu Simbel in Assuan zu errichten? Sie wurden im 13. Jahrhundert v. Chr. von Pharao Ramses II. in Auftrag gegeben und waren den altägyptischen Göttern Ptah, Amun und ihm selbst als einer Art Sonnengottheit gewidmet. Sonnenfest von Abu Simbel Die Sonne erleuchtet den Tempel von Abu Simbel während der Tagundnachtgleichen in einer außergewöhnlichen Sonnenstellung, so dass am 22. Februar und 22. Oktober jedes Jahres ( Sonnenfest von Abu Simbel ) die Strahlen der aufgehenden Sonne die inneren Heiligtümer durchdrangen und drei Statuen an der Rückwand beleuchteten – ein beeindruckender Anblick. Als architektonische Wunder und Machtdenkmäler repräsentieren die Tempel von Abu Simbel den Höhepunkt künstlerischer Errungenschaften und königlicher Eitelkeit des Neuen Reiches und inspirieren auch heute noch Millionen von Besuchern. Die Architektur der Tempel von Abu Simbel Der Entwurf des Tempels ist ein erstaunliches Beispiel für die Erhabenheit der alten ägyptischen Zivilisation. Dieses eindrucksvolle Bauwerk ist 30 Meter hoch und 35 Meter lang. Beim Betreten werden Sie von vier kolossalen Statuen begrüßt, die Ramses den Großen auf einem 20 Meter hohen Thron sitzend darstellen. Unter diesen imposanten Figuren zeigen kleinere Statuen Ramses, wie er Feinde besiegt und Götter und Familie ehrt und beschützt. Beim Betreten finden Sie ein Bild von Ramses II., der auf einem Thron sitzt und die Doppelkrone von Ober- und Unterägypten trägt. Im Inneren erstrecken sich drei aufeinanderfolgende Hallen über bemerkenswerte 56 Meter (185 Fuß). Die Hypostylhalle mit einer Breite von 16,7 Metern und einer Höhe von 18 Metern wird von acht massiven Osiris-Säulen getragen, die Ramses als Herrscher der Unterwelt Osiris symbolisieren und die ewige Natur des Pharaos betonen. In der zentralen Kammer entdecken Sie Statuen, die verschiedene Götter darstellen, geschmückt mit Darstellungen des Pharaos, Szenen aus seinem Sieg in der Schlacht von Kadesch 1274 v. Chr. (der ersten urkundlich erwähnten Friedensvereinbarung der Geschichte) und mehr. Auf der Fassade betet eine Reihe von 22 Pavianen mit erhobenen Armen die aufgehende Sonne an. Das innere Heiligtum beherbergt die vier sitzenden Götter von Ramses II. – Ptah (Gott der Schöpfung), Amun (der Schöpfergott) und Ra (Sonnengott) – die eine zentrale Rolle beim Sonnenfest spielen. Nicht weit vom großen Tempel befindet sich 100 Meter nordöstlich der Nefertari-Tempel, ein bezauberndes architektonisches Meisterwerk. Er ist mit zwei Gruppen von Kolossen geschmückt, die durch ein großes Tor getrennt sind, und zeigt zwei Statuen der Königin und sechs Statuen ihres Mannes, König Ramses II., mit einer Höhe von 10,5 Metern (35 Fuß). Diese Statuen sind unter anderem eine Hommage an „Hathor“, die Göttin der Liebe, der Verlockung und der Freude, den Himmelsfalken Horus und Maat, die Göttin der Gerechtigkeit. Die von Liebe erfüllten Wunder des kleinen Tempels von Abu Simbel: Der bezaubernde Kleine Tempel von Abu Simbel, ein Denkmal der Liebe und Hingabe, liegt nur 100 Meter nordöstlich des großen Tempels von Ramses II. Diese heilige Stätte ist der göttlichen Göttin Hathor und der geschätzten Königin Nefertari gewidmet, der geliebten Gemahlin von Ramses II. Bemerkenswerterweise ist dies erst der zweite Fall in den geschichtsträchtigen Annalen des alten Ägypten, in dem ein Tempel einer Königin geweiht wurde, was an die frühere Hommage von Echnaton an seine geliebte königliche Frau Nofretete erinnert. Wenn Sie sich nähern, werden Sie von der in den Fels gehauenen Fassade des Tempels fasziniert sein, die von zwei majestätischen Gruppen kolossaler Statuen geziert wird, die durch einen großen Eingang getrennt sind. Diese beeindruckenden, über 10 Meter hohen Statuen zeigen das königliche Paar – Ramses II. und Nefertari. Neben dem Tor sind zwei Darstellungen des Pharaos zu sehen: im Süden geschmückt mit der reinweißen Krone Oberägyptens und im Norden mit der berühmten Doppelkrone, beide ergänzt durch die eleganten Figuren der Königin. Burckhardt teilte seinen erstaunlichen Fund mit dem italienischen Forscher Giovanni Belzoni, der sich an die Stätte wagte, aber Schwierigkeiten hatte, einen Eingang zum Tempel freizulegen. Unbeirrt davon, die Geschichte des Tempels von Abu Simbel preiszugeben , kehrte Belzoni im Jahr 1817 zurück und verschaffte sich triumphierend Zugang zu dem rätselhaften Komplex. Eine anschauliche Beschreibung der Tempel, begleitet von zeitgenössischen Strichzeichnungen, findet sich in Edward William Lanes Description of Egypt (1825–1828). Die Geschichte von Abu Simbel ist eine Geschichte von Verlust und Wiederentdeckung, wo der unerbittliche Lauf der Zeit antike Wunder in Vergessenheit hüllte. Doch durch die Hartnäckigkeit der Forscher und die zahlreichen historischen Berichte konnte die Pracht dieser Tempel wieder zum Leben erweckt werden und ermöglicht uns nun, einen Blick in die Geheimnisse einer vergangenen Ära zu werfen. Die Verlegung der Tempel von Abu Simbel Warum wurde der Abu-Simbel-Tempel in Assuan in den 1960er Jahren verlegt? Die Umsiedlung der Tempel von Abu Simbel 1959 wurde eine dringende Mission durchgeführt, da der steigende Nil die antiken Relikte Nubiens bedrohte. Der Bau des Assuan-Staudamms stellte eine ernste Gefahr für diesen südlichsten Überrest einer ruhmreichen Zivilisation dar. Eine von der UNESCO unterstützte weltweite Kampagne wurde ins Leben gerufen, um die Geschichte der Tempel von Abu Simbel zu retten. 1964 wagte sich ein wagemutiges Team aus Archäologen, Ingenieuren und erfahrenen Handwerkern an ein beispielloses Unterfangen. Mit einem Budget von 40 Millionen US-Dollar (das entspricht heute 377,42 Millionen US-Dollar) machten sie sich daran, die prächtigen Tempel von Abu Simbel zu bergen. Im Laufe von vier mühsamen Jahren wurde eine außergewöhnliche Leistung vollbracht. Stück für Stück, von denen einige bis zu 30 Tonnen wogen (durchschnittlich 20 Tonnen), wurden die Tempel sorgfältig abgetragen, zerlegt und in Sicherheit gebracht. Dieses kühne Unterfangen erweiterte die Grenzen der Archäologie und stellte den Einfallsreichtum des menschlichen Geistes unter Beweis. Woher wurde der Tempel von Abu Simbel verlegt? Die Verlegung der Tempel von Abu Simbel und der neue Standort, der sorgfältig ausgewählt wurde, 65 Meter höher und 200 Meter vom Fluss entfernt, wurden zu einem Schutzgebiet für diese alten Wunder. Die Tempel von Abu Simbel trotzten der unaufhörlichen Strömung des Nils und standen stolz in ihrem neuen Zuhause. Die Rettung von Abu Simbel ist ein Beispiel für das unerschütterliche Engagement für die Bewahrung unseres gemeinsamen menschlichen Erbes. Sie ist ein Beweis für die Hingabe derjenigen, die nicht zulassen wollten, dass die Geschichte des Tempels von Abu Simbel in Vergessenheit geriet. Diese bemerkenswerte Leistung stellt sicher, dass zukünftige Generationen weiterhin die Pracht einer vergangenen Ära bewundern können. Wie gelangt man zum Abu Simbel-Tempel in Assuan? Wenn Sie den Tempel von Abu Simbel besichtigen möchten , haben Sie zwei Möglichkeiten: Machen Sie einen Tagesausflug von Assuan aus oder sehen Sie sich die Stätte während eines Fluges zwischen Kairo und Assuan an. Es gibt drei Möglichkeiten, um nach Abu Simbel zu gelangen: Hin- und Rückflug von Assuan aus, Landung von Assuan aus oder zwischen Kairo und Assuan. Bitte lassen Sie mich wissen, wenn Sie weitere Hilfe benötigen. Ich hoffe, diese Informationen waren hilfreich. Welche Tage sind am besten, um den Abu Simbel-Tempel in Assuan zu besuchen ? Die besten Monate für einen Besuch in Abu Simbel sind Januar, Februar und Dezember, wenn das Wetter mild warm und angenehm kühl ist. Am 22. Februar findet das Abu Simbel Sonnenfest statt, das Tausende von Touristen anzieht. Seien Sie also auf große Menschenmengen vorbereitet. Reservieren Sie mehrere Monate im Voraus, da diese Monate die geschäftigste Jahreszeit für den Tourismus sind und die Preise für Hotels und Flüge höher sind. Warum buche ich bei Sun Pyramids Tours? Fachwissen und Erfahrung: Sun Pyramids Tours verfügt über 53 Jahre Erfahrung in der Reise- und Tourismusbranche. Individuelle Reiserouten: Sun Pyramids Tours bietet maßgeschneiderte Reiserouten, die Ihren Wünschen entsprechen. Ob Sie an historischen Stätten, kulturellem Eintauchen oder Abenteueraktivitäten interessiert sind, wir können eine Tour zusammenstellen, die Ihren Interessen entspricht. Lokale Verbindungen und Insider-Zugang: Sun Pyramids Tours kann Ihnen einzigartige Möglichkeiten und Insider-Zugang zu Attraktionen und Erlebnissen bieten, die für unabhängige Reisende möglicherweise nicht so leicht zugänglich sind. Problemlose Planung: Sun Pyramids Tours nimmt Ihnen den Stress bei der Planung Ihrer Reise ab. Wir kümmern uns um die gesamte Logistik, einschließlich Unterkunft, Transport und geführte Touren, zu wettbewerbsfähigen Preisen … Entspannen Sie sich und genießen Sie Ihren Urlaub, ohne sich um die Details zu kümmern. Kundenzufriedenheit: Sun Pyramids Tours ist stolz auf seinen hervorragenden Kundenservice und die Sicherstellung der Kundenzufriedenheit. Sie sind bestrebt, Ihre Erwartungen zu erfüllen und zu übertreffen, damit Ihre Reise angenehm und unvergesslich wird. Fügen Sie Trip Advisor-Bewertungen, Facebook-Seiten-Bewertungen usw. hinzu. Sicherheit und Schutz: Sun Pyramids Tours legt größten Wert auf die Sicherheit seiner Gäste. Wir arbeiten mit vertrauenswürdigen Partnern zusammen, halten uns an Sicherheitsrichtlinien und bieten Ihnen während Ihrer gesamten Reise Unterstützung, um ein sicheres und komfortables Reiseerlebnis zu gewährleisten.

Mehr lesen
29 Jan 2024, 09:01

Abydos-Tempel

Abydoss hat sich zu einem bedeutenden archäologischen Schatz in Ägypten entwickelt. Hier befindet sich die königliche Grabstätte aus der vordynastischen Zeit, die faszinierende Verbindungen zu Sumerien aufgedeckt hat. Darüber hinaus beherbergt es das Osireion, eine geheimnisvolle unterirdische Kammer, die mit dem Nil verbunden ist und aus massiven Blöcken besteht. Der architektonische Stil dieser Blöcke wird nur vom Taltempel in Gizeh erreicht. Später wurde an dieser Stelle der Tempel von Sethos I. aus der sechsten Dynastie errichtet, der zweifellos aus einer früheren Zeit stammt. Wo befindet sich der Abydos-Tempel und wie kommt man dorthin? Der Abydos-Tempel befindet sich in der Stadt Abydos, die einst eine bedeutende heilige Stadt und eine Nekropole der ersten ägyptischen Könige war. Abydos war auch ein Pilgerzentrum zur Verehrung von Osiris, dem Gott des Jenseits, von dem man annahm, dass er dort begraben liegt. Um Abydos von Luxor aus zu erreichen, können Sie ein Privatauto oder ein Taxi nehmen, was etwa zweieinhalb Stunden dauert. Alternativ können Sie bei Sun Pyramids Tours an einer geführten Tour teilnehmen, die Transport und Eintrittsgelder beinhaltet. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. Sie können Ihren Besuch in Abydos auch mit einem anderen nahegelegenen Tempel wie Dendera oder Karnak kombinieren . Der Tempel von Sethos I. (1.307-1.291 v. Chr.) (Das Haus von Millionen Jahren) Es wird angenommen, dass es gegen Ende der Herrschaft Sethos erbaut wurde. Sethos I. , der zweite König der 19. Dynastie, war der Sohn von Ramses I. und Königin Sitre. Er versöhnte sich mit den Hethitern, die zum mächtigsten Staat in der Region aufstiegen. Sethos I. und sein Erbe Ramses II. führten einen Feldzug gegen Kadesch. In Karnak vollendete er den Plan seines Vaters, indem er den Hof zwischen dem zweiten und dritten Turm in eine riesige Säulenhalle umwandelte. Er baute seinen riesigen Leichenkomplex in Abydos. Das berühmte Bauwerk, das heute steht, wird oft als der Große Tempel von Abydos bezeichnet. Die erhöhten Reliefs in diesem prächtigen Tempel gehören zu den schönsten in ganz Ägypten. Dieser Tempel verfügt über ein einzigartiges Design, das einem umgekehrten „L“ ähnelt. Es enthält auch die umfassendste Liste von Königen und Göttern. Der Tempel beherbergt sieben Heiligtümer, die sieben Göttern gewidmet sind: Osiris, Isis, Horus, Amon Ra, Ra HorAkhty, Ptah und Seti I. als vergötterter König. In diesem Tempel findet man die am besten erhaltenen gemalten Reliefs und Texte aus der 18. Dynastie. Zur Verehrung des Pharaos und der Hauptgottheiten wurden sieben Kapellen errichtet. Auf der Rückseite des Tempels befindet sich ein mysteriöses Bauwerk, das als „Osirion“ bekannt ist und vermutlich mit der Verehrung des Osiris in Verbindung gebracht wird. Wahrscheinlich erstreckte sich von diesen Kammern aus das große Hypogäum zur Feier der Osiris-Mysterien, das von Merenptah errichtet wurde. Der Tempel von Sethos I. erlangt auch wegen seiner einzigartigen Schnitzereien, die an einem seiner Deckenbalken entdeckt wurden, einen guten Ruf. Aufgrund ihrer auffälligen Ähnlichkeit mit zeitgenössischen Fahrzeugen haben diese Gravuren in der Vergangenheit großes Interesse erregt. Es wurde jedoch vermutet, dass sie das Ergebnis überlagerter Hieroglyphen sein könnten, die trotz ihrer Seltenheit bei der Untersuchung des restlichen Balkens plausibel erscheinen. Der Bau des Tempels von Sethos I. erfolgte erheblich später als der des Osireion: Es wird angenommen, dass Sethos I. zum Bau an dieser Stelle geführt wurde und dass er die Richtung des Tempels nach der Entdeckung des Osireion anpasste. Die Ausrichtung der beiden Tempel lässt jedoch darauf schließen, dass er wahrscheinlich von der Existenz des Osireion wusste, als er mit dem Bau seines Tempels begann. Das Osireion (Strabos Brunnen, der Brunnen von Abydoss) Als Sethos I. mit der Suche nach einem Standort für seinen Tempel begann, wurde er zu einer Stelle nördlich von Luxor in der Nilkurve geführt. Hier begann er mit der Ausgrabung des Fundaments für seinen Tempel. Dabei stieß er auf das Osireion, den antiken Tempel des Osiris. Ob er sich der Existenz des Osireion bewusst war, bleibt ein Rätsel, aber als er auf dem Weg seines neuen Tempels auf diesen alten Tempel traf, richtete er seinen neuen Tempel nach links um. Dieser Tempel ist der einzige in Ägypten, der eine „L“-Kurve hat. Das Bauwerk weist erhebliche architektonische Unterschiede zum darüber liegenden Tempel auf und ist vermutlich erheblich älter. Es weist mehrere Ähnlichkeiten mit dem „Taltempel“ in Gizeh auf, der ebenfalls als Bauwerk der frühen Dynastie gilt. In diesem Zusammenhang ist es vielleicht bemerkenswert, dass der Tempel Osireion Osiris geweiht ist, während der „Taltempel“ in Gizeh mit Isis verbunden ist. Derzeit fehlen uns Hinweise zum Baudatum. Das Design, die Größe der Materialien und das völlige Fehlen von Verzierungen lassen jedoch auf einen sehr alten Ursprung schließen. Bisher galt der sogenannte Sphinx-Tempel von Gizeh stets als eines der ältesten Bauwerke Ägyptens. Es ist zeitgleich mit der Chefren-Pyramide ... Aufgrund seiner ähnlichen Zusammensetzung, aber viel größeren Materialien weist das Abydos-Reservoir einen noch archaischeren Charakter auf, und es wäre nicht überraschend, wenn es sich dabei um das älteste Bauwerk Ägyptens handeln würde. Wer war Dorothy Eady (Omm Sety) und welche Verbindung hatte sie zum Abydos-Tempel? Eine der faszinierendsten Geschichten über den Abydos-Tempel ist die von Dorothy Eady (1904 – 1981), auch bekannt als Omm Sety oder Om Seti, einer britischen Antiquitätenverwalterin und Volkskundlerin. Sie diente als Wächterin des Abydos-Tempels von Sethos I. und arbeitete als Zeichnerin für die Abteilung für ägyptische Altertümer. Berühmtheit erlangte sie durch ihre Überzeugung, in einem früheren Leben Priesterin im alten Ägypten gewesen zu sein, und durch ihre umfangreichen historischen Forschungen, die sie in Abydos durchführte. Ihr Leben und ihre Beiträge standen im Mittelpunkt zahlreicher Artikel, Fernsehdokumentationen und biografischer Werke. Laut John A. Wilson, dem verstorbenen Leiter des Oriental Institute und von seinen Kollegen als „Dekan der amerikanischen Ägyptologie“ angesehen, glaubte er, dass Omm Sety Anerkennung als „verantwortungsbewusster Gelehrter“ verdiente. Sie diente als Quelle für die zeitgenössische Wissenschaft, die darauf abzielte zu verstehen, wie traditionelle alte religiöse Bräuche bis in die Gegenwart erhalten geblieben sind und sich als „Volksbräuche“ manifestiert haben, die von modernen ägyptischen Kopten und Muslimen beobachtet werden. Im Gegensatz zu anderen, die behaupteten, wiedergeborene Wesen aus dem alten Ägypten zu sein, wurde ihr von Ägyptologen Respekt entgegengebracht. Während niemand die von ihr beschriebenen Phänomene öffentlich befürwortete, stellte niemand ihre Ehrlichkeit in Frage, und viele nutzten ihre Erkenntnisse über das vergangene und gegenwärtige Ägypten als glaubwürdiges Quellenmaterial. Tempel Ramses II Der benachbarte Tempel von Ramses II. war zwar kleiner und einfacher gestaltet, konnte sich aber mit einer bemerkenswerten Reihe historischer Szenen auf der Außenseite rühmen, die seine Errungenschaften feierten, während die unteren Teile noch intakt waren. Die Außenseite des Tempels war mit Darstellungen der Schlacht von Kadesch geschmückt. Hier stand einst eine Liste von Pharaonen, ähnlich der von Sethos I.; Die Fragmente wurden jedoch vom französischen Konsul erworben und an das British Museum verkauft. In den oberen beiden Reihen der Liste sind die Namen der Könige aufgeführt, während in der dritten Reihe der Thronname von Ramses II. wiederholt wird. Wie sind die Öffnungszeiten des Abydos-Tempels? Die Öffnungszeiten des Abydos-Tempels sind: Täglich von 7.00 bis 18.00 Uhr Warum buche ich bei Sun Pyramids Tours? 1) Fachwissen und Erfahrung: Sun Pyramids Tours verfügt über 53 Jahre Erfahrung in der Reise- und Tourismusbranche. 2) Maßgeschneiderte Reiserouten: Sun Pyramids Tours bietet maßgeschneiderte Reiserouten, die Ihren Vorlieben entsprechen. Egal, ob Sie sich für historische Stätten, kulturelle Eintauchen oder Abenteueraktivitäten interessieren, wir können eine Tour zusammenstellen, die Ihren Interessen entspricht. 3) Lokale Verbindungen und Insider-Zugang: Sun Pyramids Tours bietet Ihnen einzigartige Möglichkeiten und Insider-Zugang zu Attraktionen und Erlebnissen, die für unabhängige Reisende möglicherweise nicht leicht zugänglich sind. 4) Problemlose Planung: Mit Sun Pyramids Tours können Sie Ihre Reise stressfrei planen. Wir kümmern uns um die gesamte Logistik, einschließlich Unterkunft, Transport und Führungen, zu wettbewerbsfähigen Preisen … Entspannen Sie sich und genießen Sie Ihren Urlaub, ohne sich um die Details kümmern zu müssen. 5) Kundenzufriedenheit: Sun Pyramids Tours ist stolz darauf, exzellenten Kundenservice zu bieten und die Kundenzufriedenheit sicherzustellen. Sie sind bestrebt, Ihre Erwartungen zu erfüllen und zu übertreffen, um Ihre Reise angenehm und unvergesslich zu machen. Fügen Sie Trip Advisor-Bewertungen, Facebook-Seitenbewertungen usw. hinzu. 6) Sicherheit: Sun Pyramids Tours legt großen Wert auf die Sicherheit seiner Gäste. Wir arbeiten mit vertrauenswürdigen Partnern zusammen, halten uns an Sicherheitsrichtlinien und unterstützen Sie während Ihrer gesamten Reise, um ein sicheres und komfortables Reiseerlebnis zu gewährleisten.

Mehr lesen